Mehr als zwanzig ehrenamtlich tätige Mitglieder des Arbeitskreises "Vorsorge treffen" informieren über Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht durch Sprechstunden überwiegend in Rathäusern im Landkreis Biberach. Der Arbeitskreis "Vorsorge treffen" wurde von Betreuungsverein Landkreis Biberach, von Vertretern der Kliniken Landkreis Biberach, der Caritas Biberach-Saulgau, dem Gesundheitsamt und der "Arbeitsgemeinschaft Senioren Biberach" (dem heutigen Stadtseniorenrat Biberach) gegründet.

Ziel: Aufklärung und Information über Patientenverfügung und andere vorsorgende Verfügungen. Dazu werden ehrenamtlich Tätige in Kursen vorbereitet, die anschließend in persönlichen Gesprächen überwiegend in Rathäusern unentgeltlich über diese Möglichkeiten der Vorsorge informieren:

Download
Prospekt AK Vorsorge treffen mit Telefonnummern der Sprechstunden in Rathäuser LK BC
Flyer Vorsorge treffen mit 2016 .docx
Microsoft Word Dokument 92.9 KB
Download
Merkblatt für Ehrenamtlich Aktive im AK Vorsorge treffen
AK Vorsorge treffen Merkblatt für EA 6-1
Microsoft Word Dokument 34.0 KB

Der Arbeitskreis Vorsorge treffen feierte sein zehnjähriges Bestehen am Mo, den 13. Oktober 2014 im Kath. Gemeindehaus St. Martin, Biberach, 19.00 Uhr mit einer öffentlichen Vortragsveranstaltung:  „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht in der Praxis – was hat sich bewährt?“ . Referent war Prof. Dr. Konrad Stolz. Anschließend gab es Imbiss und Gespräche.  

Download
Rückblick auf 10 Jahre AK Vorsorge treffen
1410 - 10Jahre Arbeitskreis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 203.9 KB

Der Arbeitskreis Vorsorge treffen erhielt von Landrat Dr. Heiko Schmid (ganz rechts) am 8.12.2015 den Ehrenamtspreis des Landkreises Biberach, Laudator war Kreisrat Josef Martin, Riedlingen (ganz links). 


Download
Flyer Vorsorge treffen Kurs 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 123.7 KB