Foto: Mit ihren selbst gemachten Gestecken präsentieren sich die Urlauberinnen und Teammitglieder beim Urlaub ohne Koffer 2017 in Biberach.

 

Gemeinsam basteln, singen, essen, ein professionelles Fotoshooting, eine lustige Kutschfahrt und zwischendurch immer wieder Zeit zum Ruhen und Schlafen….Auch in diesem Jahr hat das Team der Diakonie-Sozialstation Biberach, das zur Altenhilfe der Zieglerschen gehört, wieder ein tolles Programm zusammengestellt, um pflegebedürftigen Senioren ein paar Tage „Urlaub ohne Koffer" zu ermöglichen.

Viele „Urlauber" beteiligen sich gerne am vielfältigen Programm, manche wollen bei den Aktivitäten lieber nur zuschauen. „Wer will, der macht mit. Wer nicht will, der lässt es einfach" erklärt Annette Ege, Leitung der Diakonie-Sozialstation Biberach. Und ergänzt: „Es ist uns sehr wichtig, die Wünsche und Bedürfnisse unserer Urlaubsgäste zu respektieren."19 Seniorinnen und Senioren verbringen aktuell fünf Tage im Evangelischen Gemeindehaus in Biberach. Sie werden morgens daheim abgeholt. Abends geht’s wieder heim ins eigene Bett.

Mitten drin sitzen in diesem Jahr Ingeborg Ruschek und Edeltraud Bärsauter. Beide fühlen sich sichtlich wohl in der Runde. Ingeborg Ruschek hat schon mehrfach am „Urlaub ohne Koffer" teilgenommen und schwärmt: „Uns geht es hier immer gut. Hier sind alles nette Leute und auch das Essen ist gut!" Edeltraud Bärsauter ist zum ersten Mal dabei. „Es ist schon ein wenig wie Urlaub hier und ich habe schon einige nette Leute kennengelernt", erklärt sie. Die Seniorinnen genießen es, den Alltag einmal hinter sich zu lassen, gemeinsam Kaffee zu trinken und sich auszutauschen.„Auch für die pflegenden Angehörigen bieten diese Tage eine Auszeit vom Alltag. Sie wissen ihre pflegebedürftigen Angehörigen bei uns gut versorgt und können auch mal Sachen unternehmen, die sonst nicht möglich sind", sagt Annette Ege.

Urlaub ohne Koffer wird teilweise über Teilnehmerbeiträge und zu einem großen Teil auch über Spenden finanziert. „Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr herzlich bei der Biberacher Bruno-Frey-Stiftung, die unser Projekt auch in diesem Jahr wieder großzügig unterstützt", sagt Steffen Bucher, Regionalleiter Süd bei der Altenhilfe der Zieglerschen.

TEXT/BILD: Annette Scherer

Ansprechpartnerin: Annette Ege, Diakonie-Sozialstation Biberach, Telefon: 07351/1502-30